jazz?


http://ortstafel.org/schilder/beginn/Jazz_640.gif

  
Jazz, das ist ein Parfum, ein Kleinwagen und (meist rückwärts gewandtes) Musikkunsthandwerk. Auf diese Gegenstände bzw. Verrichtungen ist gleichermaßen das durchaus pejorativ zu deutende Verb jazzln (tschessln, tschässeln) anwendbar. Von einem oberösterreichischen Instrumentenhändler (im Herkunftsort Alois Brandstätters, eines sprachlich Sensiblen) habe ich mich, seit er mich fragte: ›Und, tuasd nu tschessln?‹ – ferngehalten. Es war eine unverstandene, gute Entscheidung.
  

http://ortstafel.org/schilder/ende/Jazz_640.gif

  
Dann gibt es noch den Jazz von Ernst Jandl. Dem nur fühle ich mich verpflichtet.


Bertl Mütter, 21. August 2005ff

agenda

 

bio

solo

ensemble

komposition

dramaturgie & text

workshop

intendanz

 

audio

foto

video

mütterbond!

 

impressum

 

muetter.at
muetter.at
muetter.at