sponsoring

ohne Geld ka Musi

Uni im Theater – Symposion zur Inszenierung »Holzfällen«
Sponsoring: Von der Problematik des (modernen) Mäzenatentums

Beiträge von
Univ. Prof. DDr. Irmgard Lippe (Vizerektorin der Med-Uni Graz): »Was bewirkt Sponsoring in der Forschung?«
Dr. Bertl Mütter (Schule des Staunens): »Ohne Geld ka Musi?« http://muetter.at/cms/fileadmin/user_upload/pix72dpi/download_pdf_button.jpg
Dr. Wolfgang Riedler (Geschäftsführer der Wiener Zeitung): »Zur Praxis der Kunstförderung«

Graz (A), Schauspielhaus, 28.3.2014

http://www.schauspielhaus-graz.com/upload/images/25245_600_400.jpg

Unter der Federführung von Prof. Dr. Irmtraud Fischer und Dr. Alexandra Strohmaier finden wissenschaftliche Symposien im Schauspielhaus statt. WissenschaftlerInnen aus allen Disziplinen begeben sich in Dialog mit dem Theater – in Vorträgen und Diskussionen zu Kernthemen ausgewählter Stücke im Spielplan.

So schrieben sie auf der Homepage vom Schauspielhaus Graz. Und weiter:

Thomas Bernhard rechnet in Holzfällen gnadenlos mit seinen einstigen Förderern ab: »Wir bekommen von ihnen alles, und wir bestrafen sie dafür lebenslänglich mit Verachtung und Hass.« Wie beeinflusst Geld Wissenschaft und Kunst? Gibt es überhaupt eine Förderung künstlerischer oder wissenschaftlicher Vorhaben ohne eine direkte oder indirekte Gegenleistung zu erwarten? Wie kommt man zu Sponsoren und welche Abhängigkeiten werden damit geschaffen? Das Symposion UNI IM THEATER nähert sich der Thematik von mehreren Seiten.

Kurzfristig eingesprungen traf es sich – äh – trefflich, dass ich seit kurzem (wir – äh – trafen einander am 6. Jänner im Zug) mit Johannes Silberschneider (dem Darsteller des Thomas in Holzfällen) befreundet war (und seither bin). Und natürlich, pardon, naturgemäß in der völlig zu recht gefeierten Première gewesen war, das ist die Wahrheit.

Meine Instrumente, Mut- und Wunderhorn, hatte ich dabei. Da man mir eine Kleinigkeit in meinen Hut gab (Ich habe meinen Hut immer dabei. Meinen Hut habe ich immer dabei.) – es galt und gilt: Ohne Geld ka Musi –, bin ich auch zum Musizieren gekommen. Aber: hüte dich, sei wach und munter!


agenda

coronisiert

 

bio

solo

ensemble

komposition

dramaturgie & text

workshop

intendanz

 

audio

foto

video

mütterbond!

 

impressum

 

muetter.at
muetter.at
muetter.at